Deutsch-französischer Austausch, Tag 3

Bald ist Bergfest in Blossin. An Tag 3 stand der erste Ausflug an. Am Vormittag ging es nach Schlepzig zu einer klassischen Spreewaldkahntour. Bevor wir einstiegen, wurde die überschüssige Energie noch bei ein paar Gruppenspielen frei gelassen. Nach der sehr entspannten Tour, bei der es zu schönen interkulturellen Gesprächen kam, ging es noch auf einen kleinen Spaziergang und ein leckeres Eis durch den Ort. Im Anschluss ging es weiter nach Königs Wusterhausen, wo die deutschen Kids den französischen ein Stück ihrer Rundfunkstadt zeigen konnten. Natürlich durfte eine „Kanalwurst“ oder ersatzweise ein paar Pommes nicht fehlen. Nach einem Spaziergang zum Schloss, ging es zum Abschluss zur Gedenktafel des ehemaligen Außenlagers. Hier wurde ein Blumenkranz in den Farben beider Nationen niedergelegt, sowie zwei Kerzen entzündet. So konnte der Bogen zu unserem Besuch in Frankreich geschlossen werden. Nach einer Gedenkminute ging es dann in den bereit stehenden Bus. Hier gab es beim abendlichen „come together“ noch ein kleines Zeichen- und Pantomimespiel, bei dem die Jugendliche Wörter darstellen/erraten sollten, die in beiden Sprachen gleich bzw. ähnlich sind. Abgeschlossen wurde der Abend mit ein paar Runden Tischtennis oder Fußball. So langsam werden aus zwei Gruppen eine und das ist schön zu beobachten!