Deutsch-französischer Austausch, Tag 6

Der letzte komplette Tag ist so langsam auch vorbei. Heute haben wir nach dem Frühstück auf dem Wolziger See eine Runde SuP-Polo gespielt. Ein wahrlich nasser Spaß für alle Beteiligten, und auch für die Beobachtenden vom Ufer sehr lustig zu anzusehen. Die Zeit verging wie im Flug und schon war es nach einer kleinen Dusche Zeit für das Mittagessen.

Am Nachmittag wurden zunächst die Zimmer für die morgige Abreise vorbereitet. Der Großteil der Sachen wurde gepackt und die Zimmer schonmal grob gereinigt, bevor wir uns in unserem Seminarraum trafen. Hier wurde erstmal ein zünftiges Geburtstagsständchen für unseren Teamer (und Miterfinder dieses Gesamtprojektes) Hannes gesungen, welcher seinen 20. Geburtstag mit uns verbrachte. Natürlich durften Fassbrause und Eis am Palstek im Anschluss nicht fehlen! Besonders schön zu beobachten war hier, dass jeder Tisch deutsch-französisch gemischt war.

Nach dieser kleinen Erfrischung ging es dann noch einmal zum Strand. Dort konnten unsere Teilnehmenden bei verschiedenen (Team-)spielen zeigen, wie stark der Zusammenhalt ist und die Kommunikation (trotz Sprachbarrieren) untereinander gelingen kann. Den Abschluss bot eine größere Feedbackrunde, bei welcher alle etwas Positives und etwas Negatives zur Woche sagen konnten. Außerdem hieß es für alle, ein Wort zu benennen, welches sie in der anderen Sprache im Laufe der Tage gelernt haben. Für uns als planende und auch betreuende Personen ist hierbei besonders schön, wenn immer wieder das abwechslungsreiche Programm insgesamt, aber auch einzelne Aktivitäten als DIE Höhepunkte benannt werden. Auch tat es gut, dass zu kritisierende Punkte fast ausnahmslos nicht in unserem Einflussbereich lagen. Nicht vergessen wollen wir auch die Gesamtauswertung unseres Erdnuss- bzw. Hamsterpiels, bei dem alle im Laufe der Woche einer gezogenen Person immer wieder Hilfe, Unterstützung oder einfach nur eine kleine Freude bereiten sollten. Nun sollte erraten werden, welche Person es bei jedem selbst war. Geendet ist der Abend dann so, wie jede gute Fahrt enden muss. Mit ein paar spannenden Runden Werwolf!