Held oder Feigling – 1. Gerichtsbesuch der Grundschule Zeesen

Heute ging es für meinen Kollegen Andi vom KSB und mich schon zu früher Stunde in die Grundschule Zeesen. In den ersten beiden Unterrichtsstunden wurde für beide 6.Klassen zunächst einiges aus den vergangenen Kursen mit einem kleinen Quiz und vielen praktischen Übungen wiederholt. In der zweiten Stunde gab es theoretischen Input zur Gewaltenteilung und in einer praktischen Übung wurden die Kids über die Beteiligten eines Gerichtsverfahrens und ihre Rolle bzw. ihre Aufgaben aufgeklärt. Im Anschluss ging es für eine der beiden sechsten Klassen mit dem Bus zum Amtsgericht nach Wildau. Hier konnten sie zwei völlig verschiedene Gerichtsverfahren beobachten. Leider zog sich das erste Verfahren durch eine Verhandlungspause unerwartet in die Länge und mitten im zweiten Verfahren mussten wir zurück, da unser Bus auf uns wartete. Daher entfiel das Nachgespräch mit der Richterin. Dafür wurden in der Schule noch die Eindrücke aus den beiden Verfahren und das vermutliche Ende des zweiten Verfahrens besprochen. Hier konnten die Kids ihre Meinung zur Schuldfrage mitteilen und aus ihrer Sicht begründen, warum sie zu diesem Entschluss kommen würden. So konnten sie selber erleben, wie schwer manchmal eine Entscheidung für die Richter, nur anhand von verschiedenen Aussagen, ist. In einer Woche ist dann die zweite sechste Klasse mit ihrem Gerichtsbesuch dran.