Pippilotta goes art – Graffitiworkshop für Mädchen

An den letzten beiden Tagen fanden im Staddi (ehem. JFZ Weinert) zwei ganz besondere Aktionen statt. An beiden Tagen war das Haus ausschließlich für Mädchen reserviert und es fand der langerwartete Graffitiworkshop statt. Es bestand sowohl die Möglichkeit, sich einmal an den Graffitiwänden auszuprobieren, als auch Leinwände für zu Hause zu erstellen. Neben einer Aufklärung über rechtliche, aber auch szeneinterne Folgen von illegalen Graffito stand vor allem das Probieren und Erproben sowie der Spaß im Vordergrund. Nachdem am ersten Tag die Versuche an den Wänden noch etwas vorsichtiger waren, wurde am zweiten Tag dann in die Vollen gegangen und es entstanden weit mehr als „nur schnöde“ Buchstaben. Nein, es wurde sich förmlich in die Farbe fallen gelassen und die Kreativität voll ausgelebt. Egal, ob sie nur an einem der beiden Nachmittage oder auch an beiden anwesend waren. Die Teilnehmerinnen hatten wirklich Spaß und fragten durch die Bank weg, ob es sowas nicht öfter geben kann? Wenn ihr das wollt, bitte! Schon in den Herbstferien ist wieder die Möglichkeit geboten und für den Workshop vom 12. – 15.10. (erste Ferienwoche jeweils von 13:00 bis 19:00 Uhr) gibt es noch einige wenige freie Plätze für Mädchen und Jungs ab Klasse 7.

Schön auch zu beobachten, wie sich Schülerinnen aus verschiedenen weiterführenden Schulen und Ortsteilen vernetzten und gegenseitig unterstützten. Ein Dank geht diesmal an die Hausleitung des JFZ, die Sozialarbeiterinnen an Schule, welche mit ihren Mädels vorbei kamen und natürlich auch an Urbans-Berlin Graffitistore für stets gute Betreuung und Beratung.