Monthly Archives: August 2020

Geh.Denken – Denk.Mal, Tag 5

Heute war nochmal ein echt arbeitsintensiver Tag: wir haben die letzten Texte fertiggestellt, alle Ton- und Videoaufnahmen abgeschlossen, unser Wochenjournal beendet und die letzten Fragen zum Comic beantwortet. Zwei Gruppen haben auch nochmal trotz Regen den Weg zum Siemenslager auf sich genommen.

Bis zum Abendessen waren wir damit beschäftigt und genießen jetzt den Abend am Lagerfeuer. Hier werten wir die Woche aus, bevor wir uns morgen zumindest die erste Fassung des Films anschauen können. Nach dem Frühstück werden wir dann unsere Sachen packen und die Abschlussrunde machen, bevor es nach Hause geht.

Geh.Denken – Denk.Mal, Tag 4

Heute wurde vor allem intensiv gearbeitet, die Texte sind jetzt so weit fertig, so dass die ersten eingesprochen werden konnten. Auch die Videoaufnahmen laufen bereits auf Hochtouren.

Die Recherche gestaltet sich dies Jahr pandemiebedingt schwierig, da nicht alle Orte und Quellen jederzeit zugänglich sind, aber diese Herausforderung meistern die Jugendlichen trotzdem gut.

Am Nachmittag war gemeinsames Kopflüften angesagt: Draisinenfahrt über insgesamt 23 Kilometer.

Am morgigen Tag müssen die restlichen Aufgaben abgeschlossen werden, so dass wir uns Samstag gemeinsam die ersten Ergebnisse anschauen können.

Geh.Denken – Denk.Mal, Tag 3

Der Tag begann mit Nieselregen, bis zur großen Führung wurde daraus Starkregen mit Windböen. Das hielt uns aber nicht auf und wir gingen in zwei Gruppen auf den Rundgang.

Es ging hier nicht nur um reine Zahlen und Fakten, sondern vor allem um den Perspektivwechsel. Dies entspricht den selbstgewählten Themen und Aufgaben der Jugendlichen. Wir bedanken uns für den individuell gestalteten und emotionalen Überblick.

Im Anschluss wurde sich nur kurz aufgewärmt und dann direkt an den Aufgaben weitergearbeitet.

Nach der Technikeinweisung ging es zum Abschalten in die Stadt, natürlich nicht ohne einen Abstecher zum See. Hier konnten wir sehen, wie nah die Stadt am ehemaligen Konzentrationslager liegt…

Morgen wird weiter am Medienprojekt und den Comics gearbeitet und am Nachmittag gehen wir Draisine fahren.

Geh.Denken – Denk.Mal, Tag 1 und 2

Am gestrigen Tag läuteten wir im Staddi die diesjährige Gedenkstättenfahrt in die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück ein: Einstieg ins Thema mit „Der Junge im gestreiften Pyjama“ sowie historische Einordnung und Gruppeneinteilung.

Heute morgen ging es trotz Zugausfall pünktlich nach Fürstenberg/Havel. Die Zugfahrt wurde für den Comic „Die Suche“ vom Anne Frank Zentrum genutzt. Dieses wird uns die Woche über begleiten.

Vor Ort starteten wir mit einem Fotospaziergang, die Jugendlichen bewegen sich hier frei und erkunden zunächst selbstständig das Gelände. Die Auswertung nahm fast genauso viel Zeit ein wie die Erkundung selbst, da es hier viele interessierte Nachfragen zu den einzelnen Orten gab.

Nach einer kurzen Pause arbeiteten wir nochmal am Comic und am Wochentagebuch. Außerdem legten die Gruppen ihre Wochenthemen fest.

Ein langer Tag neigt sich jetzt dem Ende zu. Wir blicken voller Erwartung auf den morgigen Tag mit dem großen Rundgang.

Ferienprogramm – Graffitiworkshop im JFZ Weinert / Staddi

In der letzten Ferienwoche fand im Staddi (JFZ Weinert) das Projekt „Innenraumgestaltung“ mit Jugendlichen und jungen Menschen aus verschiedenen Ortsteilen von Königs Wusterhausen statt. Innerhalb von drei Tagen wurde der große Raum ansprechend und jugendgerecht neu gestaltet. Hierbei wurden zunächst, teils mit technischen Hilfsmitteln, teils Freihand verschiedene Elemente des Gesamtwerkes vorgemalt, ehe es am zweiten Tag ans Füllen der Flächen ging und am dritten Tag das Finale mit Fadings, Outlines und Effekten kam. Thematisch wurde sich hierbei am bereits neu gestalteten Tresenbereich orientiert. „Nebenbei“ wurde über die Risiken und Gefahren sowie mögliche (rechtliche und szeneinterne) Folgen, Gefahren und Konsequenzen, aber auch über Möglichkeiten der legalen Ausübung eines solchen Hobbys gesprochen. So bemängelten die Teilnehmer unter anderem, dass es in Königs Wusterhausen kaum bis keine legalen Orte gibt, um seiner Kreativität ohne der Gefahr einer strafrechtlichen Verfolgung nachzugehen. Während des Projektes waren alle Teilnehmer mit Eifer und Fleiß dabei und waren sowohl auf die Zwischenergebnisse, als auch das Endergebnis zurecht mehr als Stolz. Das gesamte Projekt fand mit pädagogischer Begleitung und unter Anleitung von „Dick und Bunt“ sowie mit Unterstützung des „Urbans Berlin – Graffitishops“ statt.

Auf Grund der hohen Nachfrage zum Projekt im gemeinsamen Ferienprogramm vom Jugendclub Fontane, dem Kreissportbund sowie uns Kollegen vom Stadtjugendring und der leider begrenzten Teilnehmerzahl sind nachfolgende thematisch ähnlich gestaltete Projekte bereits jetzt in Aussicht und Planung.

Schmiedetage und Bogenschießen

Der Sommer wird noch heisser!Diese und nächste Woche werden wir beim Schmiedetag zusammen mit dem Jugendclub Fontane wieder das Eisen zum glühen bringen und Schmuck, Werkzeug und Kunstwerke formen! Am 20. und am 25.08. jeweils ab 14:30 Uhr geht’s los Auch „Reinschnupperer“ sind wilkommen, zieht euch alte Klamotten (Funken, Rauch, Eichhörnchen), geschlossene Schuhe und eine lange Hose an und kommt… Read more →

Schulbeginn und Kennlernwoche

Mit der Kennlernwoche läuteten wir den Schulbeginn und somit den Start für die neuen 7. Klassen an der Gesamtschule in Königs Wusterhausen ein. Zusammen mit Tina&Daniel (Jugendclub Fontane) und Andi (Kreissportjugend) haben wir die Schülerinnen & Schüler mit Hilfe verschiedener Workshops, die dem Kennenlernen und Teambuilding dienten, beim Ankommen an ihrer neuen Schule unterstützt. Am Donnerstag hatten dann auch die… Read more →

Kennlerntage im FWG

PicsArt_08-13-08.38.02

Ich wünsche mir…

„…einen respektvollen und harmonischen Umgang miteinander.“, „…Zusammenhalt!“, „…,dass wir ein gutes Team werden.“, „…ein paar schöne Jahre, in denen keiner ausgegrenzt wird.“, „…,dass wir krass sind!“, „…,dass sich alle wohlfühlen und gegenseitig helfen.“, „…,dass jeder so akzeptiert wird, wie er ist.“, „…Erfolg und ein gutes Abi.“, „…, dass es am Ende traurig ist zu gehen!“…

Auch am Free-Willy wurden die neuen Schülerinnen und Schüler der siebten Klassen mit einem kleinen Programm zum Kennenlernen begrüßt. Neben einem Stadt-Rundgang durch KW, einer Schulrallye und dem organisatorischen Teil, veranstalteten wir einen Teambuilding-Workshop mit vielen Spielen zum Beschnuppern und Zusammenwachsen. Am Ende des Workshops konnte jede/r Schüler/in seine Wünsche und Erwartungen an sich selbst und an die Klasse in eine Wunschbox legen. Am Ende der 10. Klassen können wir dann schauen, ob die jeweiligen Wünsche in Erfüllung gegangen sind.

Here we go! Wir wünschen Euch viel Erfolg.

Kennenlernen Jahrgang 7 an der Gesamtschule Königs Wusterhausen

In dieser Woche kamen fünf neue 7. Klassen an die Staatliche Gesamtschule Königs Wusterhausen. Gemeinsam mit den Kolleg*innen vom Jugendclub Fontane, von der Kreissportjugend und vom Stadtjugendring wurde ein buntes Programm erstellt, um den Übergang in die weiterführende Schule zu erleichtern.

So gab es erstmal „Willkommenstüten“ für jede*n mit den wichtigsten Utensilien: Stift, Radiergummi, Nervennahrung, Glücksbringer und Infokärtchen (Kontaktdaten der Schule und Klassenregeln).

Dann ging es in die Workshops: Hier ging es ums Kennenlernen, Teamtraining und erste Förderung sozialer Kompetenzen. Außerdem haben die Jugendlichen Briefe an sich selbst geschrieben, die sie am Ende der 7. und am Ende der 10.Klasse öffnen dürfen.

Außerdem war noch eine Stadtrallye angesetzt, hier ging es um das Kennenlernen des Sozialraums.

Morgen steht noch ein gemeinsamer Ausflug aller 7.Klassen zum Strandbad Neue Mühle an sowie ein Sportfest am Freitag.

Zusätzlich laden wir die Jugendlichen und ihre Eltern zu einem Kennenlernen ins Staddi morgen ein.

Eine tolle Woche mit vielen Aktionen. Danke an alle Beteiligten und viel Erfolg den neuen Gesamtschüler*innen.

Rückblick Sommerferien

Sechs Wochen voller Sommer, Sonne und Action sind (leider) vorbei! Gemeinsam haben die Sozialarbeiter*innen vom Jugendclub Fontane, von der Kreissportjugend und vom Stadtjugendring ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt:

Es wurde heiß beim Schmieden, Abkühlung gab’s dann bei vielen Ausflügen auf dem, im und am Wasser! Sportlich waren wir auf dem Rad, beim Fußballgolf und im Jumphouse unterwegs, hoch hinaus ging es in vielen Kletterwäldern und im Baumwipfelpfad.

Außergewöhnlich war wohl der Ausflug ins Autokino und das Staddi ist auch wieder bunt!

Wir hatten alle viel Spaß und freuen uns auf die nächsten Aktionen mit euch!

Ostseecamp Jugend Tag 9

Nach dem Frühstück starteten die „Großen“ ihre Tagestour zur Hansestadt Greifswald. Auf einer schönen Strecke entlang am Bodden, wurde die Stadt Greifswald entdeckt, es wurde gebummelt, gespeist und gemeinsam Eis gegessen. Auf der Rücktour konnten die Kids sich an einem schönem Strand abgekühlen.
Die „Kleineren“ haben sich ein letzten Strandtag gewünscht, diesen haben sie, gleich nach einer Pokémon Go‐Tour, in Freest verbracht. Den Ferienlagersbschluss haben wir alle gemeinsam mit einer spannenden Geschmackschallenge, Karaoke und Disco bestritten. Auch ein letzter Sprung ins kühle Nass bei Mondschein durfte nicht fehlen.
Nun sind alle Taschen gepackt und morgen treten wir (leider) schon wieder die Heimreise an.