Angebote

Herbstferien 2020

Hurra, Hurra, die Ferien sind bald da!

Es ist mal wieder soweit, ein buntes und abwechslungsreiches Ferienprogramm erwartet euch.

Die Kreissportjugend Dahme-Spreewald, das Diakonische Werk Lübben (Jugendclub Fontane) und der Stadtjugendring Königs Wusterhausen e.V. haben sich gemeinsam überlegt, wie wir euch die Ferien versüßen können und präsentieren nun dieses tolle Programm.

Wenn ihr Lust habt, an der ein oder anderen Aktion teilzunehmen oder generelle Fragen zum Angebot habt, dann wendet euch einfach an eine/n Jugendarbeiter/in eurer Wahl oder meldet euch unter:

ferien@sjr-kw.de

oder

01573 / 0886 374 (Jule, Mo-Fr, 09-19Uhr).

Den Anmeldebogen bekommt ihr hier,  direkt von uns (im JC Fontane, im Staddi/ehem. JFZ Weinert, an eurer Schule oder bei den mobilen Jugendarbeitern) oder per E-Mail zugesendet.

Wir freuen uns schon sehr darauf, wieder tolle Ferien mit euch verbringen zu dürfen!

Pippilotta goes art – Graffiti-Workshop nur für Mädchen

Am Mittwoch, den 30.09. und am Donnerstag, den 01.10.2020 finden im Rahmen des Mädchenprojektes „Pippilotta“ zwei Workshoptage statt, in denen sich Mädchen und junge Frauen im legalen Rahmen im Gestalten einer Leinwand oder aber auch an den Graffitiwänden des Staddi / JFZ Weinert probieren können. An diesen Tagen wird der Jugendclub in der Erich-Weinert-Str.9c, 15711 KWh (hinter der Turnhalle der Gesamtschule KW) nur für Besucherinnen geöffnet haben. Begleitet wird das Angebot durch die Jugendsozialarbeiterinnen des Stadtjugendrings. Die Teilnehmerinnengebühr hierfür beträgt 5,00€ und muss an den Projekttagen mitgebracht werden. Da auf Grund der aktuellen Covid19 – Verordnungen nur eine beschränkte Teilnehmerinnenzahl möglich ist, ist eine Vorabanmeldung unerlässlich und Voraussetzung für eine Teilnahme am Angebot.

Die notwendigen Anmeldezettel findet ihr hier: Pippilotta-goes-art-Eltern

Eine Anmeldung kann über die Sozialarbeit an Schule (Bea und Moni: staatliche Gesamtschule KW; Franne: Friedrich Wilhelm Gymnasium) die mobilen Jugendsozialarbeiterinnen Jen und Jule oder direkt über:

christian@sjr-kw.de (0176/23970418) erfolgen.

Achtung Farbe! Bitte an geeignete Kleidung denken, die dreckig werden kann und darf.

Ferienprogramm – Graffitiworkshop im JFZ Weinert / Staddi

In der letzten Ferienwoche fand im Staddi (JFZ Weinert) das Projekt „Innenraumgestaltung“ mit Jugendlichen und jungen Menschen aus verschiedenen Ortsteilen von Königs Wusterhausen statt. Innerhalb von drei Tagen wurde der große Raum ansprechend und jugendgerecht neu gestaltet. Hierbei wurden zunächst, teils mit technischen Hilfsmitteln, teils Freihand verschiedene Elemente des Gesamtwerkes vorgemalt, ehe es am zweiten Tag ans Füllen der Flächen ging und am dritten Tag das Finale mit Fadings, Outlines und Effekten kam. Thematisch wurde sich hierbei am bereits neu gestalteten Tresenbereich orientiert. „Nebenbei“ wurde über die Risiken und Gefahren sowie mögliche (rechtliche und szeneinterne) Folgen, Gefahren und Konsequenzen, aber auch über Möglichkeiten der legalen Ausübung eines solchen Hobbys gesprochen. So bemängelten die Teilnehmer unter anderem, dass es in Königs Wusterhausen kaum bis keine legalen Orte gibt, um seiner Kreativität ohne der Gefahr einer strafrechtlichen Verfolgung nachzugehen. Während des Projektes waren alle Teilnehmer mit Eifer und Fleiß dabei und waren sowohl auf die Zwischenergebnisse, als auch das Endergebnis zurecht mehr als Stolz. Das gesamte Projekt fand mit pädagogischer Begleitung und unter Anleitung von „Dick und Bunt“ sowie mit Unterstützung des „Urbans Berlin – Graffitishops“ statt.

Auf Grund der hohen Nachfrage zum Projekt im gemeinsamen Ferienprogramm vom Jugendclub Fontane, dem Kreissportbund sowie uns Kollegen vom Stadtjugendring und der leider begrenzten Teilnehmerzahl sind nachfolgende thematisch ähnlich gestaltete Projekte bereits jetzt in Aussicht und Planung.

Kennlerntage im FWG

PicsArt_08-13-08.38.02

Ich wünsche mir…

„…einen respektvollen und harmonischen Umgang miteinander.“, „…Zusammenhalt!“, „…,dass wir ein gutes Team werden.“, „…ein paar schöne Jahre, in denen keiner ausgegrenzt wird.“, „…,dass wir krass sind!“, „…,dass sich alle wohlfühlen und gegenseitig helfen.“, „…,dass jeder so akzeptiert wird, wie er ist.“, „…Erfolg und ein gutes Abi.“, „…, dass es am Ende traurig ist zu gehen!“…

Auch am Free-Willy wurden die neuen Schülerinnen und Schüler der siebten Klassen mit einem kleinen Programm zum Kennenlernen begrüßt. Neben einem Stadt-Rundgang durch KW, einer Schulrallye und dem organisatorischen Teil, veranstalteten wir einen Teambuilding-Workshop mit vielen Spielen zum Beschnuppern und Zusammenwachsen. Am Ende des Workshops konnte jede/r Schüler/in seine Wünsche und Erwartungen an sich selbst und an die Klasse in eine Wunschbox legen. Am Ende der 10. Klassen können wir dann schauen, ob die jeweiligen Wünsche in Erfüllung gegangen sind.

Here we go! Wir wünschen Euch viel Erfolg.