News

„Gehe niemals mit Fremden mit!“ – ein Präventionsprojekt der Polizei für Schüler*innen der 2. Klassen

Dienstag und Mittwoch besuchte uns ein Polizeibeamter, welcher unseren Schüler*innen das sensible Thema – „Gehe niemals mit Fremden mit!“, anschaulich, näher brachte.

Durch leichte Übungen, einfache Wörter und bestimmten Bewegungen lernten die Kinder sich zu wehren.

Ein großer Dank an Herrn Quitschke von der Polizeidirektion Königs Wusterhausen!

„Held oder Feigling“ – ein Antigewalt-Projekt an der Fontane Grundschule Niederlehme (Teil 3 am 12.11.2019)

Durch Dirk Ramlow (Leiter der Kampfkunstschule „K4“ in Königs Wusterhausen) konnten am Dienstag die Schüler*innen der 6. Klassen alles über physisches Antigewalttraining. Spannung, Motivation und Interesse waren intensiv in den Gesichtern der Kinder zu sehen.

Nun geht es schon nächste Woche, für eine der 6. Klassen, ins Amtsgericht Königs Wusterhausen, wo wir einer Verhandlung des Jugendgerichts beiwohnen dürfen. Montag gehts los!

Buchprojekt der Sozialarbeit an der Gesamtschule

Bei „Tote Mädchen lügen nicht“ ging es heute um Nähe und Distanz sowie das individuelle Empfinden dazu.

In „Qualityland“ wurden die Jugendlichen zunächst anhand der App „Konterbunt“ mit Vorurteilen und Diskriminierungen konfrontiert. Im weiteren Verlauf ging es darum, Hate Speech an Beispielen aus dem Buch zu erkennen, zu kategorisieren und letztlich allgemeingültige Gegenstrategien zu entwickeln.

Konzert am 16.11.2019

Wir freuen uns sehr, mit LARRIKINS und NULLPUNKT zwei Bands von der Küste in Königs Wusterhausen präsentieren zu dürfen. Wann: Sa. 16.11.19 Wo: JFZ Weinert/Staddi Ab: Einlass 18:30h; Beginn 20:00h Wer mehr über die Bands erfahren möchte, hier eine kurze Vorstellung: Steckbrief LARRIKINS: Zwischen Ebbe und Sturmflut, Melancholie und Angriff, stillem Wasser und hoher See: LARRIKINS sind der sichere Hafen… Read more →

Zusendung

Das JFZ Weinert bedankt sich für die lieben Worte und gerne wieder in unseren Räumlichkeiten. „Am 5.November 2019 war der Dgb Kreisverband Lds zu Gast im JFZ Weinert des Stadtjugendring in Königs Wusterhausen und führte dort einen Zukunftsdialog zum Thema „Disruption“ durch. Es ging um die Zukunft, vom Smartphone bis zum Computer übers Elektroauto kam alles im Vortrag vor. Es… Read more →

JFZ Zernsdorf – 40 Kinder haben Hühnersuppe gekocht!

Wir haben uns mit dem Thema Hühnersuppe beschäftigt, so haben wir heute in zwei Projektgruppen mit knapp 40 Kindern 20 Liter Hühnersuppe zubereitet.

Was für ein vollgepackter Tag, unser Tagesablauf: 10 Uhr bis 12.30 Uhr Vorbereitung, 12.30 Uhr bis 13.00 Uhr Schulcafeteria (25 Besucher), 13.00 bis 14.00 Uhr Kochen mit einer 6. Klasse (19 Teilnehmer), 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr Kochen mit unseren Kinderclubrat (5./6. Klasse und 20 Teilnehmer), 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr offener Betrieb (40 Besucher).

Durchgehend volles Haus, viele Anliegen, viele Absprachen, viel geschafft und zwischendurch macht unser Geschirrspüler einfach schlapp – einfach so. Ein Vater hat spontan reagiert und hat uns einen nicht mehr benötigten Geschirrspüler vorbei gebracht – Vielen Dank!

Zurück zur Hühnersuppe, ob Mythos oder Wundermittel konnten wir nicht klären – lecker war es auf jeden Fall.

Für unsere Brühe haben wir folgende Zutaten benötigt: Wasser, Huhn, Lorbeer, Nelken, Piment, frischen Ingwer, Pfeffer, Salz, Senfkörner, angebratene Speisezwiebel, Möhren, Petersilie, Porree, Sellerie, ein wenig Chilli – alles konnte vorher genau Untersucht werden, anfassen, riechen und bei Bedarf auch abschmecken.

Für die Suppe: Unsere selbstgemachte Brühe, Huhn, Petersilie, Nudeln und noch ein wenig Salz und Pfeffer.

Beim Essen gab es auch die Möglichkeit zwischen unserer Hühnersuppe und einer Hühnersuppe aus der Dose Unterschiede festzustellen – die gab es – im Geschmack und in den Zutaten….

Buchprojekt der Sozialarbeit an Gesamtschule

Wie bereits im letzten Schuljahr liest aktuell eine 10. Klasse „Tote Mädchen lügen nicht“ und hat sich heute mit dem Thema Gerüchte auseinandergesetzt. Hier ging es um die Entstehung und Verbreitung von Gerüchten sowie deren Folgen.

Da tatsächlich einige Jugendliche das Buch (und nicht nur die Serie) kennen, bieten wir diesmal auch die Dystopie „Qualityland“ von Marc-Uwe Kling an. In der ersten richtigen Einheit ging es heute um sogenannte „Social Credit Systeme“. In Klings Buch noch satirisch aufgearbeitet, in China bereits teilweise gelebte Realität: das Verhalten der Bürger*innen wird hier durch den Staat bewertet. Wir haben uns Parallelen angesehen und Vor- sowie Nachteile diskutiert. Ein spannendes Thema in einer immer digitalisierteren Welt. In den nächsten Wochen werden wir uns mit Fake News, künstlicher Intelligenz, dem optimierten Menschen, der Macht der Konzerne, Verkümmerung von Kommunikation und vielen weiteren Themen befassen. Alles vor dem Hintergrund, welchen Einfluss Digitalisierung auf unser Leben hat.

Wochenplan Sozialarbeit an der Gesamtschule KW (45.KW)

Nächste Woche stehen die Bewerbertage an. Von Dienstag bis Donnerstag haben alle Jugendlichen des Jahrgangs 10 die Möglichkeit, ein echtes Bewerbungsgespräch mit einem Unternehmen zu führen. Dafür wurden Bewerbungsmappen angefertigt, Tipps und Tricks gesammelt, Kleidungsfragen geklärt und und und. Man kann es als Generalprobe bezeichnen, für manche ergeben sich aber tatsächlich Chancen auf Praktika oder Ausbildungsplätze. Das Feedback der Firmen zum Bewerbungsgespräch ist jedenfalls unbezahlbar!

Ansonsten geht’s jetzt wirklich mit dem Buchprojekt los (Bewerbertage hatten im JG 10 letzte Woche Priorität) und die Streitschlichter kommen ebenfalls zusammen.

Wir sind für euch wie immer ab 8:30 Uhr bis mindestens 15 Uhr ansprechbar.

Ps.: wer einen Pinguin übrig hat, wir nehmen den gern 😉

Hmmmm, Schnitzel und Pommes :)

Wie man Pommes in den Ofen schiebt, weiß jeder. Wie gut diese schmecken, wenn sie auch noch selbst hergestellt werden, wissen seit heute auch die Kids der KochAG aus der 6. Klasse im Jugendclub Senzig. Mit den leckeren Schnitzeln und der selbstgemachten Rahmsoße dazu, war das mal wieder ein richtig tolles Essen! Anfängliche Hürden beim Schneiden der Kartoffeln oder panieren… Read more →

AG „Jeder für Jeden!“ am 24.10.2019

Mit der Wildnispädagogin Ulrike Schühnke und ihrem Partner erlebten wir am Donnerstag den Wald ganz anders! Erlebnispädagogisch ging es direkt an der Schule – Natur die wir noch nicht kannten – in den Wald. Danke für dieses Abenteuer!

Leider entdeckten wir auch Unmengen an Müll und werden in der kommenden Woche eine Müllsammelaktion – auch in diesem Wald – organisieren!

Wochenplan der Sozialarbeit an der Fontane Grundschule Niederlehme (28.10.2019 bis 01.11.2019)

Es erwartet uns wieder eine kurze Woche und am Wochenende haben wir noch eine Stunde mehr Sonne, Erholung und Schlaf dazubekommen – denkt also ans Uhren umstellen.

Bei uns ist wieder einiges los – Höflichkeitstraining bei Klasse 1 bis 3, eine Wildnispädagogin besucht eine 4. Klasse und erklärt den Lebensraum Wald mit verschiedenen Erlebnissen für die Kinder, eine Müllsammelaktion in der AG „Jeder für Jeden!“ und das Antigewalt-Projekt „Held oder Feigling“ wird in dieser Woche, eine 6. Klasse, in die Arbeit und Gewaltprävention der Polizei einführen.

Eine zauberhafte Woche für Euch…

Euer Tim und eure Franzii

Wochenplan Sozialarbeit an der Gesamtschule (44.KW)

Wir sind voll in den Vorbereitungen für die Bewerbertage, Listen schreiben, Mappen einsammeln, Tipps und Tricks für die Gespräche geben und so weiter.

Außerdem startet nächste Woche das neue Buchprojekt, wir werden berichten.

Donnerstag und Freitag sind wir, wie ihr auch, nicht in der Schule anzutreffen. Genießt die freien Tage!

Moni und Bea

So waren bei uns die Herbstferien

Angefangen haben die Ferien bei uns pünktlich am Abend des letzten Schultags, ab 18 Uhr luden wir zur „Finest Electro Party“ ins Staddi (JFZ Weinert) ein. Bei ausgelassener Stimmung wurde bis in die Nacht in die Ferien reingefeiert. Am Freitag fand eine Rallye durch Berlin statt, um Berlin einmal von anderen Seiten kennenzulernen. Weiter ging es am Montag mit einem… Read more →

Ferienbeginn für die AG „Jeder für Jeden!“

Für die Teilnehmer der AG „Jeder für Jeden!“ der Fontane Grundschule Niederlehme begannen die diesjährigen Herbstferien mal anders:

Nach dem anstrengenden Schultag ging es ins VINN;Lab der TH Wildau wo wir unserer Kreativität freien Lauf ließen. Danach ging es noch gemütlich ins Kino – Der König der Löwen!

So sollten Ferien viel öfter beginnen…;)

Erholsame, spätsommerlich-herbstliche Tage und eine schöne freie Zeit wünsche ich Euch.

Eure Franzii

Wochenplan Sozialarbeit an der Gesamtschule KWh (40.KW)

Eine kurze Woche wartet auf euch:

Am Montag ist Lehrerkonferenz bei uns an der Schule. Dienstag werden wir beim Aufbau für die Disco am Mittwoch mithelfen. Eine Klasse löst am Mittwoch dann ihren Preis vom Spielesportfest des letzten Schuljahres ein und geht mit uns bowlen.

Donnerstag ist Feiertag und Freitag werden wir uns unserem Büro widmen.

Dann sind endlich Ferien! Schaut nochmal in den Plan und gebt eure Anmeldungen schnellstmöglich ab.

keine Langeweile in den Herbstferien…

…kommt auf mit den Sozialarbeiter*innen der Mobilen Jugendarbeit von Königs Wusterhausen und den Ortsteilen von SJR und KSB, den Schulsozialarbeiterinnen der staatlichen Gesamtschule Königs Wusterhausen am Standort Erich-Weinert-Straße sowie den Teams vom JFZ Weinert und vom JC Fontane der Diakonie Lübben. Gemeinsam haben wir uns ein schönes, buntes Ferienprogramm für euch überlegt. Wie bereits im Vorjahr bieten wir ein vielfältiges Programm mit vielen Tagesausflügen, aber auch Aktivitäten vor Ort im schönen Königs Wusterhausen und den umliegenden Gemeinden und Städten an. Wir denken, es sollte für jede*n etwas dabei sein. Angesprochen dürfen sich alle fühlen, die mindestens die 5. Klasse erreicht haben und in den Ferien an vielen oder auch einzelnen Tagen nichts vor haben. Eine Anmeldung ist über die hier genannten Sozialarbeiter*innen problemlos möglich. Gerne aber auch zentral über unseren Kollegen Thomas Wächter ( thomsch@sjr-kw.de , 0177/2494347).

Die Anmeldezettel findet ihr in den verschiedenen Jugendeinrichtungen (JFZ Weinert, JC Fontane, JC Senzig, Jugendraum Kernstadt, Jugendbüro Niederlehme), bei unseren Fachkräften auf der Straße und im Büro unserer Schulsozialarbeiterinnen. Ebenso habt ihr die Möglichkeit, ihn hier problemlos herunter zu laden: Herbstferien Anmeldung

Geh.Denken – Denk.Mal 2019 (Tag 4 und 5)

Am Donnerstag war vor allem Recherche, Texte schreiben, Videos aufnehmen, Texte bearbeiten und Texte aufnehmen angesagt. Damit waren wir bis zum späten Nachmittag beschäftigt. Das fertige Video gibt es dann zu sehen, wenn Herr Stachowetz mit dem Schnitt fertig ist. Spätestens nach den Ferien werden wir uns gemeinsam alle Resultate anschauen.

Die Woche wurde am Abend am Lagerfeuer ausgewertet und heute am Morgen ebenfalls. Aktuell sind wir auf dem Heimweg, alle sitzen noch an ihrem Wochenjournal.

Eine lehrreiche und außergewöhnliche Woche geht damit erstmal zu Ende.

Geh.Denken – Denk.Mal 2019 (Tag 3)

Am Vormittag haben wir einen großen Rundgang über das Gelände gemacht. Hier wurden viele Fragen gestellt und beantwortet.

Nach der Pause wurde am Nachmittag intensiv in den Kleingruppen gearbeitet. Das heißt vor allem erstmal Recherche, Material sichten und sortieren und so weiter.

Am frühen Abend wurde der Kopf ein wenig beim Draisinefahren gelüftet.

Morgen geht’s dann weiter.

Geh.Denken – Denk.Mal 2019 (Tag 2)

Heute war vor allem Anreisetag, aber auch bereits auf dem Weg vom Bahnhof in Fürstenberg zur Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück kann man Geschichte erleben. Ist dies doch der Weg, den die Häftlinge ebenfalls beschreiten mussten.

Auch wenn das Wetter nicht wirklich dazu einlud, gingen die Jugendlichen selbstständig auf eine erste Tour über das Gelände. Der sogenannte Fotospaziergang zeigt vor allem den Pädagogischen Diensten vor Ort, welche Bereiche für die Gruppe interessant sind und welche Orte noch nicht entdeckt wurden.

Daraus entstanden heute auch erste Themen, die in den nächsten Tagen intensiver bearbeitet werden durch die Kleingruppen. Aktuell sitzen alle am Wochenjournal und fuchsen sich in die Technik ein.

Geh.Denken – Denk.Mal 2019 (Tag 1)

Heute startete das Gedenkstättenprojekt an der Gesamtschule mit dem Jahrgang 8/9.

Wir haben heute schon viel geschafft: Einführung ins Thema nach einem kleinen Frühstück im JFZ Weinert, Aufteilung der Gruppen und Besprechung der Aufgaben und Vertrautmachen mit der Technik.

Wir werden das Projekt dies Jahr digital angehen und unsere Tablets nutzen. Die Jugendlichen können hier ihre Aufgaben erledigen, ihr Wochenjournal führen und vieles mehr.

Morgen geht’s dann zur Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück.

Ute vom Kräuter- und Naturhof war wieder da

Unsere Mitglieder vom Kinderclubrat (17 Mitglieder) waren heute sehr gespannt, denn Ute unterstützte uns heute beim zubereiten der Speisen. Es gab selbstgemachte Burger, die Burgerbrötchen wurden geknetet, geformt und gebacken, Gemüse geschnitten, das Fleisch frisch zubereitet, die Nachspeise war ein einfacher Gurkensalat. Für die Burger haben wir einen sehr leckeren Ketchup zubereitet, mit wenig Aufwand war dieser recht schnell fertig. Zum Essen gab es wie gewohnt einige Informationen zu neuen oder anstehenden Projekten, da am Tisch kein Platz mehr für Ute und Basti war, haben wir danach gegessen und unser Projekt ausgewertet bzw. das nächste Treffen abgestimmt. Vielen Dank liebe Ute das war heute super, wer sich mal über die Arbeit von Ute informieren möchte kann gern folgenden Link besuchen: http://www.xn--kruterundnaturhof-rqb.de/Herzlich-Willkommen

Gestern hatten wir übrigens die jüngsten Mitglieder zu Besuch der „Kids Club“ 3 Klasse (8 Mitglieder) hat Eierkuchen zubereitet, dazu aus frischen Äpfel Apfelmus „gezaubert“. Die Nachspeise war eine Waldmeister Götterspeise mit Vanillesoße, für die Vanillesoße haben wir eine ganze Vanilleschote  mit Milch, Sahne, Ei und Speisestärke verarbeitet – lecker war es….

Eure Mobilen…

…sind auch in dieser Woche wieder für euch ansprechbar. Christian begrüßt in dieser Woche Thomas und Micha vom KSB aus dem Urlaub zurück. Alle aktuellen Termine, Projekte und Angebote könnt ihr unserem Wochenplan entnehmen. Am Freitag entscheiden Thomas und Christian spontan, welche Ortsteile sie mit ihrer Anwesenheit beglücken. In der nächsten Woche ist dann das Team wieder (fast) vollständig für euch unterwegs.

 

Wochenplan Sozialarbeit an der Gesamtschule (37.KW)

Montag und Freitag findet der Klassenrat in zwei 7. Klassen statt.

Mittwoch fährt Moni zur Infoveranstaltung für Praxisanleiter. Am Donnerstag ist zudem noch das Vortreffen zur Aktionswoche Sucht.

Die letzten Vorbereitungen zu Geh.Denken-Denk.Mal finden parallel statt.

In der ersten großen Pause trefft ihr uns übrigens nicht in unseren Räumen an, sondern im JFZ Weinert. Dort könnt ihr Sportgeräte ausleihen oder zum Quatschen vorbeikommen.

Ein schöner Tag im Jugendclub in Senzig

Heute war einiges los in Senzig. Neben viel Spielespaß hat die Koch AG der 5. Klasse eine – zugegebenermaßen nicht ganz so ansehnliche – aber suuuperleckere Lasagne und zum Nachtisch selbstgebackene Muffins gezaubert. Wir alle haben heute viel dazugelernt und perfektionieren unsere Kochkünste immer weiter. Beim nächsten Mal gibt es Kartoffelsuppe und Erdbeerjoghurt, natürlich alles selbstgemacht 🙂 Read more →

Wir heißen unseren neuen FSJler willkommen beim Stadtjugendring

Hallo, ich bin Tim (20 Jahre alt). Ich werde als FSJler hier dieses Jahr meine ersten richtigen Arbeitserfahrungen sammeln. Im Sommer habe ich mein Abitur beendet und freue mich nun auf die Arbeit mit den unterschiedlichsten Menschen.
Ich möchte mir vor allen Dingen klar werden, welche Arbeit ich jetzt nach der Schule beginnen möchte. Deshalb dachte ich mir, sehe ich mir mal die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen besonders an.

Auf eine gute Zusammenarbeit mit allen.

Wochenplan Sozialarbeit an der Gesamtschule KWh (36.KW)

Sonntag:Wählen gehen! Ab 16 Jahren für alle Menschen möglich. Wahlbenachrichtigung verloren? Kein Problem, Ausweis reicht.

Montag ist Konferenzentag: es treffen sich die Lehrer-, Eltern- und Schulkonferenz.

Dienstag fährt Louisa mit Jule für uns zum Netzwerktreffen KuKMA.

Mittwoch treffen sich die Streitschlichter*innen.

Donnerstag und Freitag planen wir unsere Gedenkstättenfahrt nach Ravensbrück.

Freitag findet wieder der Klassenrat in einer 7.Klasse statt.

Ansonsten sind wir ab 8:30 Uhr täglich für euch da.

Hoher Besuch

Hohen Besuch erhielten wir heute im JFZ Weinert. Die Ministerin für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg, Britta Ernst, stellte sich in angenehmster Atmosphäre den Fragen der JugendsozialarbeiterInnen von SJR, Junge Humanisten, JRK, Kreissportjugend, Diakonisches Werk aus den Bereichen offene Jugendarbeit, Jugendverbandsarbeit und Schulsozialarbeit. Wir danken Ludwig Scheetz für diesen Termin!

2 Tag unserer 48 h Aktion.

Heute haben wir unsere angefangen Projekte weitergeführt und teilweise beendet. Einige Nacharbeiten werden wir noch ausführen, dennoch haben wir viel geschafft und unser Ziel damit auch erreicht. Unsere Gartenmöbel sind repariert und gestrichen, der Geräteschuppen hat ein neues Dach, eine Sitzgelegenheit hat ein neues Dach und ein Holzzaun steht an seinen Platz. 45 fleißige Helfer haben uns dabei unterstützt, Kinder, Jugendliche, Eltern und Großeltern waren dabei – von 9 Jahren bis 76 Jahren. Zum Abschluss wurde gegrillt und viele Burger, Steaks und Grillwürste wurden verspeist. Eine gelungenes Projekt und unser Außengelände sieht jetzt um einiges besser aus.

1 Tag unserer 48 h Aktion erfolgreich beendet!

Pünktlich um 10 Uhr versammelten sich Eltern, Kinder und Jugendliche um die verschiedenen Projekte der diesjährigen 48 h Aktion anzugehen. Es gab eine kurze Aufgabeneinteilung und schon ging es los, der Geräteschuppen bekommt ein neues Dach, die Gartenmöbel wurden aufgearbeitet, geschliffen und gestrichen, ein Holzzaun wurde gebaut und eine Sitzgelegenheit bekam ein neues Dach. Obst und Getränke wurde ständig nachgefüllt, zum Mittag wurden 50 Hot Dogs verspeist und zum Abendessen gab es selbstgemachtes Chili con Carne. Zwischendurch wurde immer wieder vom gesponserten Kuchen genascht, vielen Dank dafür. Der erste Tag wurde nun beendet, morgen geht es dann weiter…. (Die 48 h Aktion wird gefördert vom Landkreis Dahme Spreewald)

Wochenplan Sozialarbeit an der Gesamtschule (35.KW)

Der Schulalltag hat uns alle wieder voll im Griff:

Samstag: Ausbildungsmesse KWh

Montag: Klassenrat

Dienstag: Wahl-O-Mat zum Aufkleben für Jahrgang 10

Mittwoch: AG Familien im Neubaugebiet

Donnerstag: Vorbereitung „Klasse werden, Klasse sein“

Freitag: Vorbereitung „Klasse werden, Klasse sein“

Ansonsten gilt: Wenn die Couch da steht, sind wir auch da. Einfach klopfen und reinkommen oder eventuell Platz nehmen und warten 🙂