Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus Stolpersteinreinigung in Königs Wusterhausen

 

Am Donnerstag jährt sich zum 77. Mal die Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz. Alleine in Auschwitz wurden mehr als eine Million Menschen von den Nationalsozialisten ermordet. Vor 77 Jahren befreite die Rote Armee die verbliebenen Menschen in Auschwitz, die nicht über die sogenannten Todesmärsche in andere Konzentrationslager getrieben wurden. Seit 1996 ist der 27. Januar in Deutschland ein offizieller Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus.

Anlässlich dessen gedenken die Jugendverbände LDS am Donnerstag parallel an verschiedenen Standorten in Königs Wusterhausen und Ortsteilen der Opfer des Nationalsozialismus. Wir gedenken der Millionen Toten, den Überlebenden und ihren Familien. Vor Ort reinigen wir die Stolpersteine und verlesen Biographien ehemaliger Königs Wusterhausener Bürger*innen, die Opfer des Nationalsozialismus wurden. Wir freuen uns über jeden Menschen, der sich uns anschließen möchte.

15 Uhr in:

Kernstadt:

  • Bahnhofstraße 6 (Paula und Max Jacobsohn), Bahnhofstraße 23/24 (Georg und Johanna Czapski, Rosemarie Stone, Erna Dörre) | Friedrich-Engels-Str. 10 (Rosa und Sally Jacob) | VDN-Denkmal Puschkinstr. | Gedenktafel KZ Außenlager Storkower Str. 15

Neue Mühle:

  • Birkenallee 7, 8/9 (Eugen London, Luise Jonas, Gustav Jonas, Margarete Vogel, Wilhelm und Rolf Vogel, Ursula Schwarzenberger)

Wernsdorf:

  • Höhe Dorfstr. 14 (Johanna und Dr. Paul Rosenstein)

Zernsdorf:

  • Karl-Marx-Str. 25 (Dr. Viktor Karfunkel)

16:30 Uhr in Niederlehme am VVN-Denkmal – Triftstraße