Tag Archive for mobile Jugendarbeit Ortsteile

Geh.Denken-Denk.Mal Tag 5+6

Am 5. Tag unserer Gedenkstättenfahrt haben die Jugendlichen ihre Arbeitsaufträge beendet und letzte Ton-, Bild- und Videoaufnahmen abgeschlossen. Im weiteren Tagesablauf haben wir uns mit der Frage: Ich frage mich …? beschäftigt. Künstlerisch sollte eine persönliche Frage zum Verlauf der Woche dargestellt werden. Es sind erstaunliche Kunstwerke entstanden. Anschließend haben wir die Fragen besprochen. Der Tag endete mit einem gemütlichen Lagerfeuer, mit Stockbrot und Eierkuchen aus der Pfanne.

Am letzten Tag haben wir die Woche ausgewertet. Wir haben über unsere Eindrücke und Gefühle gesprochen. Nach einer bewegenden Woche sind wir nun geschafft und haben den Heimweg angetreten.

Geh.Denken-Denk.Mal – Tag 3+4

Tag 3 war geprägt von intensiver Recherchearbeit. Die Jugendlichen waren in der Ausstellung der Kommandantur und recherchierten zu ihren selbstgewählten Themen. So manchen überwältigte das Erfahrene, so haben wir eine längere Pause mit Einzelgesprächen gehabt. Am Nachmittag ging es nach Fürstenberg, um die Perspektive der Bewohner/Zeugen einzunehmen.

Am 4. Tag wurden die Ergebnisse in Textform gebracht, um sie anschließend in Form von Tonaufnahmen für das Video festzuhalten. Am Nachmittag war -Kopf frei machen- angesagt. Wie in den letzten Jahren auch sind wir wieder Draisine gefahren. Eine wohltuende Ablenkung, die allen gefallen hat.

Geh.Denken-Denk.Mal 2021 (Tag 1 und 2)

Nun inzwischen zum fünften Mal führen wir die Gedenkstättenfahrt Geh.Denken-Denk.Mal nach Ravensbrück durch. Der erste Tag startete mit einem Kennlernen der Jugendlichen bei einem gemeinsamen Frühstück. Nach einem geschichtlichen Überblick ging es an die Gruppen- und Themenfindung. Zum Abschluss des Vorbereitungstages haben wir uns die Stolpersteine und die Gedenktafel zum Außenlager in Königs Wusterhausen angeschaut. Vielen Dank nochmal an dieser Stelle an Lars Ulbricht vom KJV für die anschaulichen Erklärungen.

Am zweiten Tag ging es zur Gedenkstätte nach Ravensbrück, wo wir die Woche gemeinsam mit den Jugendlichen an ihren selbstgewählten Projekten arbeiten werden. Ziel ist wieder ein Film über die erarbeiteten Ergebnisse.

JFZ Zernsdorf – Wie geht es denn nun weiter?

Nach dem Tod des langjährigen Jugendclubleiters Basti Pösel erreichten uns natürlich viele Anfragen. Wie? Wer? Wann? Die Mobilen Jugendarbeiter*innen des Stadtjugendrings übernehmen den vorläufigen Betrieb des Jugendclubs, um in dieser schwierigen Zeit Ansprechpartner*innen für die jungen und junggebliebenen Zernsdorfer*innen zu sein und so etwas ähnliches wie „Normalität“ in den Jugendclub einziehen zu lassen. Während wir noch überlegten, wie wir einen… Read more →

5. Senziger Spendenlauf

Da wir leider den Jugendclub Senzig derzeit nicht öffnen dürfen, um dort Angebote für die junge Generation Senziger*innen gestalten zu können, waren wir als Unterstützer des 5. Senziger Spendenlaufs mit von der Partie. Eine Chance, um mit den Besucher*innen und ihren Eltern gebündelt ins Gespräch zu kommen, welche wir uns nicht entgehen lassen wollten. Etliche Läufer*innen aller Altersklassen sind an… Read more →

So waren bei uns die Herbstferien

Angefangen haben die Ferien bei uns pünktlich am Abend des letzten Schultags, ab 18 Uhr luden wir zur „Finest Electro Party“ ins Staddi (JFZ Weinert) ein. Bei ausgelassener Stimmung wurde bis in die Nacht in die Ferien reingefeiert. Am Freitag fand eine Rallye durch Berlin statt, um Berlin einmal von anderen Seiten kennenzulernen. Weiter ging es am Montag mit einem… Read more →

Eure Mobilen…

…sind auch in dieser Woche wieder für euch ansprechbar. Christian begrüßt in dieser Woche Thomas und Micha vom KSB aus dem Urlaub zurück. Alle aktuellen Termine, Projekte und Angebote könnt ihr unserem Wochenplan entnehmen. Am Freitag entscheiden Thomas und Christian spontan, welche Ortsteile sie mit ihrer Anwesenheit beglücken. In der nächsten Woche ist dann das Team wieder (fast) vollständig für euch unterwegs.

 

Viele neue Gesichter

Endlich sind die Ferien vorbei und der Jugendclub hat gewohnt um 14 Uhr die heiligen Türen geöffnet 😉 Christian und Thomas haben sich mächtig über neue, aber auch bekannte Gesichter gefreut. Heute gab es zum Einstieg Eierkuchen ÖFFNUNGSZEITEN JUGENDCLUB SENZIG: Montag und Mittwoch : 14:00-18:00 Uhr Ab 20.08.19 ist dann auch wieder Handmade (ca jeden zweiten Dienstag im Monat) Wir… Read more →

Der Sommer beim mobilen Team

Während der Sommerferien stehen einige Fahrten an. Yeah 🙂 Natürlich sind wir trotzdem in den Ortsteilen und in der Kernstadt für und mit euch mobil unterwegs. Auch in den Jugendeinrichtungen sind wir anzutreffen.

Wir wünschen euch weiterhin tolle Ferien und freuen uns auf gemeinsame Unternehmungen, spontane Treffen und Reiseerlebnisse!

WoChEnPlAn für Senzig

Hier noch ein paar Fotos von unserer tollen Woche. Und was liegt die nächsten Tage an? Morgen starten wir ab 15 Uhr. ClubTime mit Jule und Annelie. Christian bietet euch morgen einen Siebdruck-Workshop an. Ab 16:30 Uhr trainieren unsere DANCEgirls das letzte Mal mit Lotte. Am Dienstag „gehört“ der Club komplett der 6. Klasse. Wir werden gemeinsam Pizza backen und… Read more →

Ein toller Start in die Ferien- ClubTag in Senzig.

Gestern Nachmittag trafen sich achtzehn Kids aus Senzig im Jugendclub, um gemeinsam in die Ferien zu starten. Wahnsinnig viel Spaß hatten wir beim Graffiti Workshop mit Christian und bei Spiel, Sport & Spaß mit Andi. Und da soviel Aktionen hungrig machen, wurde natürlich auch gemeinsam gekocht. Nach einer kurzen Nacht (Filmchen, Werwolf, Wahrheit oder Pflicht uvm.) genossen wir heute früh unser gemütliches Frühstück. Wir hatten einen tollen ClubTag mit euch. Gern mal wieder! Euer mobiles Team, Andi, Christian und Annelie

Held oder Feigling Teil 3 in der Grundschule Zeesen.

Auch heute sind wir wieder präsent beim dritten Teil von Held oder Feigling. Im physischen Anti-Gewalt-Training lernen die Kinder der beiden 6. Klassen vor allem, wie man Angriffe durch selbstbewusstes Auftreten und mit leichten Griffen abwehrt. Außerdem lernten die Kinder Möglichkeiten kennen, wie man mit kleinen Kniffen den Gegner ablenkt, überrascht und die Konfrontation mit möglichst wenig eigener Gewalt und ausreichendem Selbstschutz klärt. Wichtig ist hierbei, die Situation nicht durch die eigene Körperhaltung anzufeuern.

Held oder Feigling in Zeesen, Teil 2

Heute war ich wieder in der Grundschule Zeesen zum zweiten Modul von „Held oder Feigling“. Und auch, wenn im zweiten Durchgang die Technik versagte, waren es zwei wirklich interessante und sehr praktisch aufbereitete Doppelstunden. Die Jugendlichen der beiden sechsten Klassen konnten viel erfahren, wie man verbal und nonverbal (durch Ausdruck und Körpersprache) brenzlige Situationen lösen kann. Hoffen wir mal, dass die eine oder andere Methode bei ihnen hängen geblieben ist und im Alltag Anwendung findet. Vom „4-Ohren-Modell“ dürften sie jedenfalls das erste Mal in ihrem Leben gehört haben.

CluNie: was war, was kommt?

Diese Woche waren wir äußerst kreativ und haben das ein oder andere Bügelperlenbild entstehen lassen. Außerdem gab es ein sehr produktives und zukunftsorientiertes Gespräch mit dem Heimatverein und der Ortsvorsteherin Ina Engel. Zudem hat uns eine Besucherin ihr Lieblingsgericht gekocht. Eine leckere, vegetarische Kokos-Curry-Reispfanne. Hausaufgaben wurden von den Besuchern aber dennoch nicht vernachlässigt. Ganz nebenbei konnten aus dem Fenster ein paar Rehe am Sportplatz beobachtet und fotografiert werden. In der nächsten Woche wird am Dienstag der Spieleschrank neu eingeräumt und Donnerstag ist wieder Kochen angesagt. Freut euch auf eine leckere Gemüse-Lasagne. Bis die Tage, Christian!