Heute ist internationaler Tag der Toleranz

Der Gedenktag geht zurück auf den 16. November 1995, an dem 185 Mitgliedsstaaten der UNESCO die Erklärung der Prinzipien zur Toleranz unterzeichneten. (Ist es nicht unglaublich, dass diese erst seit 25. Jahren besteht?)
Wir wollen den Gedenktag dafür nutzen, um Aufmerksamkeit auf die Relevanz von Toleranz gegenüber unseren Mitmenschen und gegenüber uns selbst zu lenken. Toleranz und Akzeptanz betrifft schließlich ganz viele Bereiche unseres gemeinsamen Lebens und berührt uns alle.
Menschen haben das Recht, verschieden zu sein. Ein Zusammenleben ohne Toleranz ist daher undenkbar. Egal, welches Geschlecht, welche Herkunft oder welche Religion man hat. Wenn wir lernen, Vielfalt als Chance und nicht als Gefahr zu sehen, haben wir schon ganz viel gewonnen.
Was bedeutet für Dich Toleranz?
#tagdertoleranz #worldtoleranceday #vielfalt #diversity #toleranz #tolerance #mensch #gerechtigkeit #gleichheit #vielfaltstatteinfalt #liebe #sjrkwh

Wochenplan der Sozialarbeit an der Fontane Grundschule Niederlehme (16.11.2020 bis 20.11.2020)

Die Tage werden kürzer und die Schule beginnt fast noch im Dunklen! Deswegen wird an unserem diesjährigen „Tag der Sichtbarkeit“ allen Kindern gezeigt wie man sicher, zu Fuß oder Rad, zur Schule kommt.

Eine tolle, hoffentlich noch einmal herbstlich-sonnige, Woche wünsche ich uns!

Der aktuelle Wochenplan

Wochenplan Sozialarbeit an Schule (47.KW)

Nächste Woche starten wir mit Berufsorientierung in einer 10.Klasse, in der Hoffnung, die Bewerber*innentage zeitnah digital umsetzen zu können.

Außerdem übernehmen wir eine Einheit zum Thema Suchtprävention, wir werden berichten.

Zu diesen und weiteren Themen oder einfach nur zum Quatschen sind wir für euch da.

Gemeinsame Erinnerung – Gegen das Vergessen

Die SHIA e.V. Landesverband Brandenburg, die Kreissportjugend Dahme-Spreewald, die jungen Humanisten Königs Wusterhausen und der Stadtjugendring Königs Wusterhausen e.V.  erinnerten heute in Königs Wusterhausen und Ortsteilen, Mittenwalde und Teupitz an die Reichspogromnacht vom 9. November 1938, in der die Nationalsozialisten Gewaltmaßnahmen gegen Juden organisierten und durchführten. Es war der Beginn der systematischen Vernichtung der jüdischen Bevölkerung, der Beginn der Shoa. … Read more →

Stolpersteinreinigung in Königs Wusterhausen

Am morgigen Tag jährt sich zum 82. mal die Reichspogromnacht, in der die Nationalsozialisten jüdische Geschäfte, Wohnungen und Synagogen zerstörten. Die Jugendverbände aus dem Landkreis Dahme-Spreewald wollen anlässlich dessen morgen daran erinnern und reinigen die Stolpersteine im Raum Königs Wusterhausen. Wir wollen damit den Opfern des Nationalsozialismus gedenken, die Namen der Opfer wieder in das Bewusstsein der Menschen rücken und… Read more →

Wochenplan Sozialarbeit an der Gesamtschule (46.KW)

Auch nächste Woche gilt die AHA-Regel, bitte beachtet diese im Sinne unserer aller Gesundheit.

Wir sind für euch in der Schule ansprechbar ab spätestens 8:30 bis mindestens 14:30 Uhr. Ansonsten sind wir wie immer per Handy, Mail und Brieftaube erreichbar.

Wir planen aktuell die Bewerber*innentage in digitaler Form und andere Projekte, die hoffentlich bald wieder möglich sein werden.

JFZ Zernsdorf – Wie geht es denn nun weiter?

Nach dem Tod des langjährigen Jugendclubleiters Basti Pösel erreichten uns natürlich viele Anfragen. Wie? Wer? Wann? Die Mobilen Jugendarbeiter*innen des Stadtjugendrings übernehmen den vorläufigen Betrieb des Jugendclubs, um in dieser schwierigen Zeit Ansprechpartner*innen für die jungen und junggebliebenen Zernsdorfer*innen zu sein und so etwas ähnliches wie „Normalität“ in den Jugendclub einziehen zu lassen. Während wir noch überlegten, wie wir einen… Read more →

Die Herbstferien im Zeichen der Kreativität

Zwei Projektwochen im Staddi sind beendet. Erschöpft, aber glücklich über tolle Teilnehmerinnen und Teilnehmer und eifrigen Kolleginnen und Kollegen. In der ersten Ferienwoche fand der Graffiti-Workshop im Staddi/JFZ Weinert statt. Christian und Patrick vermittelten Einblicke, Techniken und die Geschichte über Graffiti und es entstanden tolle Werke sowohl an der Wand, als auch auf Leinwänden. In der zweiten Woche wurde traditionell… Read more →

Hausboot Zernsdorf

Liebe Begleiter*innen des Projektes rund um das Hausboot von Basti und des JFZ Zernsdorf,

unser Basti hatte mit seinen Zernsdorfer Kindern und Jugendlichen den großen Traum, gemeinsam ein Hausboot zu bauen. Dieses Hausboot sollte Bestandteil vieler Projekte auf dem Wasser werden. Wir denken dabei an seine Pläne, mit Kindern und Jugendlichen in den Ferien gemeinsam mehrere Tage auf dem Wasser zu verbringen, zu lernen, den geangelten Fisch für das gemeinsame Abendessen vorzubereiten, die Ferienzeit in der Natur zu verbringen und vor allem: das alles gemeinsam in toller Runde mit Gleichaltrigen erleben zu dürfen. Das Grundgerüst vom gemeinsamen Traum der Zernsdorfer Kinder und Jugendlichen und ihrem Basti steht bereits auf dem Gelände des JFZ Zernsdorf, wir als Stadtjugendring Königs Wusterhausen e.V. möchten gemeinsam mit Euch/Ihnen für Basti und alle Kinder und Jugendlichen des Jugendclubs diesen gemeinsamen Traum vollenden, damit sein Hausboot für alle Kinder und Jugendlichen zu Wasser gelassen werden kann. Darum laden wir am 15.10.2020 ab 17 Uhr alle Beteiligten auf das Gelände des JFZ Zernsdorf ein, die mit Basti Absprachen rund um das Hausboot getroffen haben und diese umsetzen wollen und alle, die gerne zur Vollendung des gemeinsamen Traums beitragen wollen. Wir bitten aufgrund von COVID-19 darum, dass nur die Personen erscheinen, die bereits mit Basti Absprachen hatten und uns bei der Vollendung des Hausbootes unterstützen können. Gerne stehen wir unter der Rufnummer: +491773514258 zur Verfügung, falls Sie an dem Termin nicht teilnehmen können.

Geh.Denken – Denk.Mal 2020

Unter Leitung der Sozialarbeiterinnen der Staatlichen Gesamtschule Königs Wusterhausen fand bereits zum fünften Mal die Gedenkstättenfahrt nach Ravensbrück statt. Die Mahn- und Gedenkstätte stand als außerschulischer Lern- und Erinnerungsort im Mittelpunkt der Projektwoche, die das Verständnis für Demokratie, Menschenrechte und Toleranz stärken sollte.
Als Ergebnis der selbstständigen Recherchen und der Führung ist unter anderem der Film Geh.Denken – Denk.Mal 2020 entstanden. An einer schriftlichen Zusammenfassung wird derzeit gearbeitet. Diese wird den Jugendlichen, der Schule und Interessierten bei Fertigstellung zur Verfügung gestellt.
Wir bedanken uns für die finanzielle Unterstützung beim LAP und für die historische bei Herrn Stachowetz als Geschichtslehrer. Ein besonderer Dank geht an die Jugendherberge Ravensbrück und das Team der Pädagogik der Mahn- und Gedenkstätte.

In tiefer Trauer

Was soll man schreiben, wenn man selber völlig leer ist?? Einer von uns ist nicht mehr. Er war immer da, für uns, für seine Kids, für alle. Mit all seiner Kraft, seinen Erfahrungen, seinem Einfühlungsvermögen. Generationen junger Menschen begleitet. In SEINEM Zernsdorf. Für uns ist völlig unfassbar, dass er nicht mehr bei, neben, mit uns ist. Komm gut über die Regenbogenbrücke, alter Freund, und pass von da oben auf uns auf, Basti!

Herbstferien 2020

Hurra, Hurra, die Ferien sind bald da!

Es ist mal wieder soweit, ein buntes und abwechslungsreiches Ferienprogramm erwartet euch.

Die Kreissportjugend Dahme-Spreewald, das Diakonische Werk Lübben (Jugendclub Fontane) und der Stadtjugendring Königs Wusterhausen e.V. haben sich gemeinsam überlegt, wie wir euch die Ferien versüßen können und präsentieren nun dieses tolle Programm.

Wenn ihr Lust habt, an der ein oder anderen Aktion teilzunehmen oder generelle Fragen zum Angebot habt, dann wendet euch einfach an eine/n Jugendarbeiter/in eurer Wahl oder meldet euch unter:

ferien@sjr-kw.de

oder

01573 / 0886 374 (Jule, Mo-Fr, 09-19Uhr).

Den Anmeldebogen bekommt ihr hier,  direkt von uns (im JC Fontane, im Staddi/ehem. JFZ Weinert, an eurer Schule oder bei den mobilen Jugendarbeitern) oder per E-Mail zugesendet.

Wir freuen uns schon sehr darauf, wieder tolle Ferien mit euch verbringen zu dürfen!

Unser Hausboot – wir benötigen noch einmal Unterstützung!

Fast geschafft, dann kam Corona und wir haben das Projekt „Wir bauen uns ein Hausboot“ unterbrochen. Nun wollen wir das Projekt beenden und das Hausboot fertigstellen, dafür benötigen wir nochmal Unterstützung. Anbei haben wir eine Bedarfsliste erstellt von verschiedenen Gegenständen die wir noch benötigen um das Hausboot fertig zustellen. Wir würden uns über Unterstützung freuen, für weitere Informationen steht Basti unter der Rufnummer 01772926644 zur Verfügung.

 

2 x Rettungsringe

https://www.amazon.de/dp/B005XHTEP2/ref=cm_sw_r_wa_apa_fab_qpXyFb5V1QABP

 

2 x Halterung für Rettungsringe

https://www.amazon.de/Halterung-f%C3%BCr-Rettungsring-Hufeisenrettungsring-Rohre/dp/B00FU9C1OE/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=3GY4W50RAI4JL&dchild=1&keywords=rettungsring+halterung&qid=1600853540&sprefix=rettungsring+halterung%2Caps%2C195&sr=8-3

 

2 x Schwimmleine

https://www.amazon.de/dp/B00SZQFFAQ/ref=cm_sw_r_wa_apa_fab_0DXAFbZ16GH1D

 

4 x Klampen

https://www.compass24.de/deck/beschlaege/klampen/91540/klampe?number=199794_1

 

2 x Rückspiegel

https://www.ebay.de/itm/R%C3%BCckspiegel-Au%C3%9Fenspiegel-Seitenspiegel-Spiegelarm-Set-Traktor-Bagger-LKW-KFZ-Bus-/251585288490

 

1 x Benzintank

https://www.ebay.de/i/292970626934?chn=ps&var=591761525353&norover=1&mkevt=1&mkrid=707-134425-41852-0&mkcid=2&itemid=591761525353_292970626934&targetid=940585975651&device=c&mktype=pla&googleloc=9043278&campaignid=10203814992&mkgroupid=101937413437&rlsatarget=pla-940585975651&abcId=1145992&merchantid=115683017&gclid=CjwKCAjw5Kv7BRBSEiwAXGDElQQfwvrWHrlACkD7ZH2nYug2sD0PARaRPdsoy6EWwsC3C4N7qvVwmhoCEBUQAvD_BwE

 

3 x Fender im 4er Set

https://www.compass24.de/ausruestung/fender/fender/91744/fender-im-4er-set?number=212863_1

 

2 x Bootshaken

https://www.compass24.de/ausruestung/ankern/bootshaken/190980/bootshaken-profi-robuste-ausfuehrung?number=389842_1

 

4 x Festmacherseil

https://www.compass24.de/ausruestung/ankern/festmacher/180909/compass-festmacher-mit-schlaufe

 

4 x Badeleiter

https://www.compass24.de/ausruestung/badeleitern/leitern/91531/leiter-mit-handlauf?number=199672_1

 

6 x Schwimmweste

https://www.compass24.de/sicherheit/rettungswesten/feststoffwesten/43945/compass-rettungsweste-feststoffweste-schaumstoffweste?number=298114_1

 

1 x Positionsleuchte

https://www.amazon.de/dp/B0721T47JN/ref=cm_sw_r_wa_apa_fab_00XyFbFXT7CX8

 

1 x Nebelhorn

https://www.amazon.de/dp/B081DZK58X/ref=cm_sw_r_wa_apa_fab_E1XyFbK12MH9Y

 

1 x Ankerlicht

https://www.compass24.de/elektrik/positionsleuchten/191212/led-3600-rundumlicht

 

1 x Abwasserpumpe

https://www.ebay.de/itm/Zerhackerpumpe-Faekalienpumpe-Abwasser-Pumpe-Wasserpumpe-Macerator-45L-Min-12V-/143349326878

 

12 x Dachbleche

https://www.bauhaus.info/dachbleche/sarei-piccolo-ortgangprofil/p/25064230

 

2 x Solarbatterie

https://www.amazon.de/dp/B088633QC6/ref=cm_sw_r_wa_apa_fab_x.5yFbZ5EWTVB

 

2 x Falttür

https://www.bauhaus.info/falttueren/falttuer/p/14352383

 

2 x Anker Set

https://www.compass24.de/ausruestung/ankern/anker/97392/anker-set-plattenanker-2-wirbelschaekel-kettenvorlauf-ankerleine?number=918853_1

 

 

Pippilotta goes art – Graffiti-Workshop nur für Mädchen

Am Mittwoch, den 30.09. und am Donnerstag, den 01.10.2020 finden im Rahmen des Mädchenprojektes „Pippilotta“ zwei Workshoptage statt, in denen sich Mädchen und junge Frauen im legalen Rahmen im Gestalten einer Leinwand oder aber auch an den Graffitiwänden des Staddi / JFZ Weinert probieren können. An diesen Tagen wird der Jugendclub in der Erich-Weinert-Str.9c, 15711 KWh (hinter der Turnhalle der Gesamtschule KW) nur für Besucherinnen geöffnet haben. Begleitet wird das Angebot durch die Jugendsozialarbeiterinnen des Stadtjugendrings. Die Teilnehmerinnengebühr hierfür beträgt 5,00€ und muss an den Projekttagen mitgebracht werden. Da auf Grund der aktuellen Covid19 – Verordnungen nur eine beschränkte Teilnehmerinnenzahl möglich ist, ist eine Vorabanmeldung unerlässlich und Voraussetzung für eine Teilnahme am Angebot.

Die notwendigen Anmeldezettel findet ihr hier: Pippilotta-goes-art-Eltern

Eine Anmeldung kann über die Sozialarbeit an Schule (Bea und Moni: staatliche Gesamtschule KW; Franne: Friedrich Wilhelm Gymnasium) die mobilen Jugendsozialarbeiterinnen Jen und Jule oder direkt über:

christian@sjr-kw.de (0176/23970418) erfolgen.

Achtung Farbe! Bitte an geeignete Kleidung denken, die dreckig werden kann und darf.

Wochenplan Sozialarbeit an der Gesamtschule (39.KW)

Wir lieben den kleinen Prinzen und die vielen Weisheiten des Buches. Wenn jetzt das Wetter langsam schlechter wird, greift mal zu diesem Buch über Menschlichkeit und Freundschaft.

Montag: Klassenrat

Dienstag: Klassensprecher*innenkonferenz, Schulkonferenz

Mittwoch: Absprachen und Planung Herbstferien

Donnerstag: AG Sozialarbeit an Schule

Freitag: ganz für euch da

5. Senziger Spendenlauf

Da wir leider den Jugendclub Senzig derzeit nicht öffnen dürfen, um dort Angebote für die junge Generation Senziger*innen gestalten zu können, waren wir als Unterstützer des 5. Senziger Spendenlaufs mit von der Partie. Eine Chance, um mit den Besucher*innen und ihren Eltern gebündelt ins Gespräch zu kommen, welche wir uns nicht entgehen lassen wollten. Etliche Läufer*innen aller Altersklassen sind an… Read more →

Wochenplan der Sozialarbeit an der Fontane Grundschule Niederlehme (07.09.2020 bis 11.09.2020)

Eine neue Woche und die Projekte und Workshops in den Klassen fangen wieder an.

Die Sprechzeiten sind wie folgt:

Dienstag von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr – zu den Elternversammlungen der 5. Klassen bin ich ebenso im Büro anzutreffen. Dienstag und Mittwoch zudem noch von 7:00 Uhr bis 8:00 Uhr und auch Mittwoch bin ich 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr zu sprechen.

Donnerstag findet dann auch Nachhilfe für die Klasse 5b statt – Vermischungen der Klassen sind leider nicht erlaubt.

Eine tolle Woche für Euch…Eure Franzii

Wochenplan Sozialarbeit an der Gesamtschule (37.KW)

Endlich wieder Alltag und deshalb auch wieder was zum Mitnehmen!

Wir sind zu unseren üblichen Zeiten in der Schule anzutreffen: ab spätestens 8:30 Uhr bis mindestens 14 Uhr. Es gilt die alte Regel: wenn unsere Couch draußen steht, sind wir im Haus. Einfach klopfen und reinkommen. Sollte abgeschlossen sein, Platz nehmen und auf uns warten.

Wir starten langsam wieder mit Projekten wie dem Klassenrat und planen weitere Aktionen.

Bei Fragen, Problemen oder einfach nur zum Quatschen könnt ihr gern vorbeikommen. Oder uns auf den üblichen Kanälen erreichen.

Neues Schuljahr, neuer Freiwilliger beim Stadtjugendring!

Hallo, ich heiße Hannes und werde ab dem 01.09.2020 als FSJler beim Stadtjugendring KW arbeiten.Ich bin 18 Jahre alt und habe dieses Jahr mein Abitur absolviert.Seit 2017 bin ich als Jugendtrainer (Fußball) aktiv und habe so erste Erfahrungen mit der Kinder – und Jugendarbeit sammeln können. Mit meinem FSJ beim SJR möchte ich nun einen neuen Blickwinkel auf die Soziale… Read more →

Geh.Denken – Denk.Mal, Tag 5

Heute war nochmal ein echt arbeitsintensiver Tag: wir haben die letzten Texte fertiggestellt, alle Ton- und Videoaufnahmen abgeschlossen, unser Wochenjournal beendet und die letzten Fragen zum Comic beantwortet. Zwei Gruppen haben auch nochmal trotz Regen den Weg zum Siemenslager auf sich genommen.

Bis zum Abendessen waren wir damit beschäftigt und genießen jetzt den Abend am Lagerfeuer. Hier werten wir die Woche aus, bevor wir uns morgen zumindest die erste Fassung des Films anschauen können. Nach dem Frühstück werden wir dann unsere Sachen packen und die Abschlussrunde machen, bevor es nach Hause geht.

Geh.Denken – Denk.Mal, Tag 4

Heute wurde vor allem intensiv gearbeitet, die Texte sind jetzt so weit fertig, so dass die ersten eingesprochen werden konnten. Auch die Videoaufnahmen laufen bereits auf Hochtouren.

Die Recherche gestaltet sich dies Jahr pandemiebedingt schwierig, da nicht alle Orte und Quellen jederzeit zugänglich sind, aber diese Herausforderung meistern die Jugendlichen trotzdem gut.

Am Nachmittag war gemeinsames Kopflüften angesagt: Draisinenfahrt über insgesamt 23 Kilometer.

Am morgigen Tag müssen die restlichen Aufgaben abgeschlossen werden, so dass wir uns Samstag gemeinsam die ersten Ergebnisse anschauen können.

Geh.Denken – Denk.Mal, Tag 3

Der Tag begann mit Nieselregen, bis zur großen Führung wurde daraus Starkregen mit Windböen. Das hielt uns aber nicht auf und wir gingen in zwei Gruppen auf den Rundgang.

Es ging hier nicht nur um reine Zahlen und Fakten, sondern vor allem um den Perspektivwechsel. Dies entspricht den selbstgewählten Themen und Aufgaben der Jugendlichen. Wir bedanken uns für den individuell gestalteten und emotionalen Überblick.

Im Anschluss wurde sich nur kurz aufgewärmt und dann direkt an den Aufgaben weitergearbeitet.

Nach der Technikeinweisung ging es zum Abschalten in die Stadt, natürlich nicht ohne einen Abstecher zum See. Hier konnten wir sehen, wie nah die Stadt am ehemaligen Konzentrationslager liegt…

Morgen wird weiter am Medienprojekt und den Comics gearbeitet und am Nachmittag gehen wir Draisine fahren.

Geh.Denken – Denk.Mal, Tag 1 und 2

Am gestrigen Tag läuteten wir im Staddi die diesjährige Gedenkstättenfahrt in die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück ein: Einstieg ins Thema mit „Der Junge im gestreiften Pyjama“ sowie historische Einordnung und Gruppeneinteilung.

Heute morgen ging es trotz Zugausfall pünktlich nach Fürstenberg/Havel. Die Zugfahrt wurde für den Comic „Die Suche“ vom Anne Frank Zentrum genutzt. Dieses wird uns die Woche über begleiten.

Vor Ort starteten wir mit einem Fotospaziergang, die Jugendlichen bewegen sich hier frei und erkunden zunächst selbstständig das Gelände. Die Auswertung nahm fast genauso viel Zeit ein wie die Erkundung selbst, da es hier viele interessierte Nachfragen zu den einzelnen Orten gab.

Nach einer kurzen Pause arbeiteten wir nochmal am Comic und am Wochentagebuch. Außerdem legten die Gruppen ihre Wochenthemen fest.

Ein langer Tag neigt sich jetzt dem Ende zu. Wir blicken voller Erwartung auf den morgigen Tag mit dem großen Rundgang.

Ferienprogramm – Graffitiworkshop im JFZ Weinert / Staddi

In der letzten Ferienwoche fand im Staddi (JFZ Weinert) das Projekt „Innenraumgestaltung“ mit Jugendlichen und jungen Menschen aus verschiedenen Ortsteilen von Königs Wusterhausen statt. Innerhalb von drei Tagen wurde der große Raum ansprechend und jugendgerecht neu gestaltet. Hierbei wurden zunächst, teils mit technischen Hilfsmitteln, teils Freihand verschiedene Elemente des Gesamtwerkes vorgemalt, ehe es am zweiten Tag ans Füllen der Flächen ging und am dritten Tag das Finale mit Fadings, Outlines und Effekten kam. Thematisch wurde sich hierbei am bereits neu gestalteten Tresenbereich orientiert. „Nebenbei“ wurde über die Risiken und Gefahren sowie mögliche (rechtliche und szeneinterne) Folgen, Gefahren und Konsequenzen, aber auch über Möglichkeiten der legalen Ausübung eines solchen Hobbys gesprochen. So bemängelten die Teilnehmer unter anderem, dass es in Königs Wusterhausen kaum bis keine legalen Orte gibt, um seiner Kreativität ohne der Gefahr einer strafrechtlichen Verfolgung nachzugehen. Während des Projektes waren alle Teilnehmer mit Eifer und Fleiß dabei und waren sowohl auf die Zwischenergebnisse, als auch das Endergebnis zurecht mehr als Stolz. Das gesamte Projekt fand mit pädagogischer Begleitung und unter Anleitung von „Dick und Bunt“ sowie mit Unterstützung des „Urbans Berlin – Graffitishops“ statt.

Auf Grund der hohen Nachfrage zum Projekt im gemeinsamen Ferienprogramm vom Jugendclub Fontane, dem Kreissportbund sowie uns Kollegen vom Stadtjugendring und der leider begrenzten Teilnehmerzahl sind nachfolgende thematisch ähnlich gestaltete Projekte bereits jetzt in Aussicht und Planung.

Schmiedetage und Bogenschießen

Der Sommer wird noch heisser!Diese und nächste Woche werden wir beim Schmiedetag zusammen mit dem Jugendclub Fontane wieder das Eisen zum glühen bringen und Schmuck, Werkzeug und Kunstwerke formen! Am 20. und am 25.08. jeweils ab 14:30 Uhr geht’s los Auch „Reinschnupperer“ sind wilkommen, zieht euch alte Klamotten (Funken, Rauch, Eichhörnchen), geschlossene Schuhe und eine lange Hose an und kommt… Read more →

Schulbeginn und Kennlernwoche

Mit der Kennlernwoche läuteten wir den Schulbeginn und somit den Start für die neuen 7. Klassen an der Gesamtschule in Königs Wusterhausen ein. Zusammen mit Tina&Daniel (Jugendclub Fontane) und Andi (Kreissportjugend) haben wir die Schülerinnen & Schüler mit Hilfe verschiedener Workshops, die dem Kennenlernen und Teambuilding dienten, beim Ankommen an ihrer neuen Schule unterstützt. Am Donnerstag hatten dann auch die… Read more →

Kennlerntage im FWG

PicsArt_08-13-08.38.02

Ich wünsche mir…

„…einen respektvollen und harmonischen Umgang miteinander.“, „…Zusammenhalt!“, „…,dass wir ein gutes Team werden.“, „…ein paar schöne Jahre, in denen keiner ausgegrenzt wird.“, „…,dass wir krass sind!“, „…,dass sich alle wohlfühlen und gegenseitig helfen.“, „…,dass jeder so akzeptiert wird, wie er ist.“, „…Erfolg und ein gutes Abi.“, „…, dass es am Ende traurig ist zu gehen!“…

Auch am Free-Willy wurden die neuen Schülerinnen und Schüler der siebten Klassen mit einem kleinen Programm zum Kennenlernen begrüßt. Neben einem Stadt-Rundgang durch KW, einer Schulrallye und dem organisatorischen Teil, veranstalteten wir einen Teambuilding-Workshop mit vielen Spielen zum Beschnuppern und Zusammenwachsen. Am Ende des Workshops konnte jede/r Schüler/in seine Wünsche und Erwartungen an sich selbst und an die Klasse in eine Wunschbox legen. Am Ende der 10. Klassen können wir dann schauen, ob die jeweiligen Wünsche in Erfüllung gegangen sind.

Here we go! Wir wünschen Euch viel Erfolg.

Kennenlernen Jahrgang 7 an der Gesamtschule Königs Wusterhausen

In dieser Woche kamen fünf neue 7. Klassen an die Staatliche Gesamtschule Königs Wusterhausen. Gemeinsam mit den Kolleg*innen vom Jugendclub Fontane, von der Kreissportjugend und vom Stadtjugendring wurde ein buntes Programm erstellt, um den Übergang in die weiterführende Schule zu erleichtern.

So gab es erstmal „Willkommenstüten“ für jede*n mit den wichtigsten Utensilien: Stift, Radiergummi, Nervennahrung, Glücksbringer und Infokärtchen (Kontaktdaten der Schule und Klassenregeln).

Dann ging es in die Workshops: Hier ging es ums Kennenlernen, Teamtraining und erste Förderung sozialer Kompetenzen. Außerdem haben die Jugendlichen Briefe an sich selbst geschrieben, die sie am Ende der 7. und am Ende der 10.Klasse öffnen dürfen.

Außerdem war noch eine Stadtrallye angesetzt, hier ging es um das Kennenlernen des Sozialraums.

Morgen steht noch ein gemeinsamer Ausflug aller 7.Klassen zum Strandbad Neue Mühle an sowie ein Sportfest am Freitag.

Zusätzlich laden wir die Jugendlichen und ihre Eltern zu einem Kennenlernen ins Staddi morgen ein.

Eine tolle Woche mit vielen Aktionen. Danke an alle Beteiligten und viel Erfolg den neuen Gesamtschüler*innen.

Rückblick Sommerferien

Sechs Wochen voller Sommer, Sonne und Action sind (leider) vorbei! Gemeinsam haben die Sozialarbeiter*innen vom Jugendclub Fontane, von der Kreissportjugend und vom Stadtjugendring ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt:

Es wurde heiß beim Schmieden, Abkühlung gab’s dann bei vielen Ausflügen auf dem, im und am Wasser! Sportlich waren wir auf dem Rad, beim Fußballgolf und im Jumphouse unterwegs, hoch hinaus ging es in vielen Kletterwäldern und im Baumwipfelpfad.

Außergewöhnlich war wohl der Ausflug ins Autokino und das Staddi ist auch wieder bunt!

Wir hatten alle viel Spaß und freuen uns auf die nächsten Aktionen mit euch!

Ostseecamp Jugend Tag 9

Nach dem Frühstück starteten die „Großen“ ihre Tagestour zur Hansestadt Greifswald. Auf einer schönen Strecke entlang am Bodden, wurde die Stadt Greifswald entdeckt, es wurde gebummelt, gespeist und gemeinsam Eis gegessen. Auf der Rücktour konnten die Kids sich an einem schönem Strand abgekühlen.
Die „Kleineren“ haben sich ein letzten Strandtag gewünscht, diesen haben sie, gleich nach einer Pokémon Go‐Tour, in Freest verbracht. Den Ferienlagersbschluss haben wir alle gemeinsam mit einer spannenden Geschmackschallenge, Karaoke und Disco bestritten. Auch ein letzter Sprung ins kühle Nass bei Mondschein durfte nicht fehlen.
Nun sind alle Taschen gepackt und morgen treten wir (leider) schon wieder die Heimreise an.

Ostseecamp Lubmin Tag 8

Jugendcamp Ostsee Tag 8. Heute ging es für die kleineren mit Fahrrad nach Greifswald, insgesamt waren es knapp 60 Kilometer, dazu Sonne satt und Badespaß pur. Die großen haben die näheren Badestellen aufgesucht und einen schönen und erholsamen Strandtag erlebt. Zum Abend gab es wieder verschiedene Gruppenspiele für alle Teilnehmer.