Tag Archive for Denk.Mal

Geh.Denken – Denk.Mal 2019 (Tag 4 und 5)

Am Donnerstag war vor allem Recherche, Texte schreiben, Videos aufnehmen, Texte bearbeiten und Texte aufnehmen angesagt. Damit waren wir bis zum späten Nachmittag beschäftigt. Das fertige Video gibt es dann zu sehen, wenn Herr Stachowetz mit dem Schnitt fertig ist. Spätestens nach den Ferien werden wir uns gemeinsam alle Resultate anschauen.

Die Woche wurde am Abend am Lagerfeuer ausgewertet und heute am Morgen ebenfalls. Aktuell sind wir auf dem Heimweg, alle sitzen noch an ihrem Wochenjournal.

Eine lehrreiche und außergewöhnliche Woche geht damit erstmal zu Ende.

Geh.Denken – Denk.Mal 2019 (Tag 3)

Am Vormittag haben wir einen großen Rundgang über das Gelände gemacht. Hier wurden viele Fragen gestellt und beantwortet.

Nach der Pause wurde am Nachmittag intensiv in den Kleingruppen gearbeitet. Das heißt vor allem erstmal Recherche, Material sichten und sortieren und so weiter.

Am frühen Abend wurde der Kopf ein wenig beim Draisinefahren gelüftet.

Morgen geht’s dann weiter.

Geh.Denken – Denk.Mal 2019 (Tag 2)

Heute war vor allem Anreisetag, aber auch bereits auf dem Weg vom Bahnhof in Fürstenberg zur Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück kann man Geschichte erleben. Ist dies doch der Weg, den die Häftlinge ebenfalls beschreiten mussten.

Auch wenn das Wetter nicht wirklich dazu einlud, gingen die Jugendlichen selbstständig auf eine erste Tour über das Gelände. Der sogenannte Fotospaziergang zeigt vor allem den Pädagogischen Diensten vor Ort, welche Bereiche für die Gruppe interessant sind und welche Orte noch nicht entdeckt wurden.

Daraus entstanden heute auch erste Themen, die in den nächsten Tagen intensiver bearbeitet werden durch die Kleingruppen. Aktuell sitzen alle am Wochenjournal und fuchsen sich in die Technik ein.

Geh.Denken – Denk.Mal 2019 (Tag 1)

Heute startete das Gedenkstättenprojekt an der Gesamtschule mit dem Jahrgang 8/9.

Wir haben heute schon viel geschafft: Einführung ins Thema nach einem kleinen Frühstück im JFZ Weinert, Aufteilung der Gruppen und Besprechung der Aufgaben und Vertrautmachen mit der Technik.

Wir werden das Projekt dies Jahr digital angehen und unsere Tablets nutzen. Die Jugendlichen können hier ihre Aufgaben erledigen, ihr Wochenjournal führen und vieles mehr.

Morgen geht’s dann zur Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück.